Tanja Grandits

Stucki
Basel/BS

Gast von Küchenchef Mauro Taufer
Kulm Hotel St. Moritz*****-W-

1 Februar - 5 Februar 2022

Tanja Grandits Portrait

2 Michelin-Sterne

19 GaultMillau-Punkte

«Koch des Jahres» (GaultMillau, 2014 und 2020)

«Köchin des Jahres» (GaultMillau, 2006)

Tanja Grandits Food
Gourmet Dîner mit Tanja Grandits / 01.02.22 - 04.02.22
Reservationen direkt beim Kulm Hotel St. Moritz*****: +41 81 836 80 00
 

Mit ihrer unvergleichlichen Aromen-, Kräuter- und Farbenküche begeistert Tanja Grandits seit über zwölf Jahren als Küchenchefin im Restaurant Stucki in Basel ihre Gäste, die von überall aus der Welt zu ihr pilgern. Ihre Kochkunst ist mit zwei Michelin-Sternen und aktuell 19 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet – ein Novum: Nie zuvor in der Geschichte der Schweiz hat eine Frau diese Höchstnote erhalten. Gleich zweimal in Grandits’ bisheriger Laufbahn kürte sie der GaultMillau zudem zum «Koch des Jahres» (2014 und 2020). «Ich bin immer auf der Suche nach neuen Geschmacksvarianten und ihren Kombinationen. Deshalb bereichern Kräuter und Gewürze meine Küche schon seit jeher auf wunderbare Weise», erklärt Grandits ihre Philosophie. Ihre einzigartigen Kreationen sind ebenso legendär, wie es ihr sympathischer Führungsstil bei der Leitung ihres 30-köpfigen Teams ist. Zum Stucki gehören auch ein hauseigener Shop mit Grandits’ eigener Feinkostlinie und Frischeprodukten (auch online bestellbar) sowie ein Catering und neuerdings auch ein ständiges Take-away-Menu-Angebot. Grandits hält dies alles mit kulinarischer Intelligenz, einem guten Bauchgefühl und einem fröhlichen Lachen zusammen. Als Mutter einer Tochter, höchstdotierte Köchin der Schweiz, Autorin mehrerer Kochbuch-Bestseller und Unternehmerin ist die heute 50-Jährige ein motivierendes Vorbild – für den weiblichen wie für den männlichen Kochnachwuchs.

Die gebürtige Süddeutsche studierte erst Chemie, bevor sie sich für den Kochberuf entschied. Nach ihrer Ausbildung in der Traube Tonbach in Baiersbronn sammelte Grandits berufliche Erfahrungen im Londoner Claridge’s sowie im Château de Montcaud in Südfrankreich. Ihr erstes eigenes Restaurant, das Thurtal in Eschikofen im Kanton Thurgau, eröffnete sie 2001. Fleiss und Kreativität zahlten sich aus und bereits 2006 wurde Grandits hier vom GaultMillau als «Köchin des Jahres» und mit 16 Punkten ausgezeichnet, bevor sie 2008 mutig das Restaurant von Meisterkoch Hans Stucki im Bruderholz-Quartier in Basel übernahm und dort höchst erfolgreich ihren eigenen Stil etablierte.